StartseiteHome Konzerte Konzertkalender Livestream: Sir Simon Rattle – ohne Publikum

Livestream: Sir Simon Rattle – ohne Publikum

Samstag, 06. März 2021, 18:00 Uhr
München, Gasteig

Programm

Ondřej Adámek
"Where are You?", für Mezzosopran und Orchester [2020] - Kompositionsauftrag der musica viva des Bayerischen Rundfunks und des London Symphony Orchestra | Uraufführung

Olivier Messiaen
Et exspecto resurrectionem mortuorum - für Bläser und Orchester

Sir Simon Rattle, Dirigent

Magdalena Kožená, Mezzosopran

Norbert Ommer, Klangregie

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks


 


informationen zum programm

Woher kommen und wohin gehen wir? – Es sind die großen, existentiellen Fragen, die in diesem Konzert zwei Komponisten in sehr persönlichen Situationen verhandeln. Olivier Messiaen, Organist und Komponist, erhält 1963 vom französischen Staat den Auftrag zu einer Gedenkmusik für die Toten beider Weltkriege. Der tief gläubige Katholik vertraut auf die christliche Verheißung der Auferstehung, findet neue musikalische Kräfte, auch in der Natur und – weit jenseits des Abendlands – in Indien. In dieser Suche berühren sich seine Wege mit denen des tschechischen Komponisten und Dirigenten Ondřej Adámek. In seinem Auftragswerk der musica viva des Bayerischen Rundfunks und des London Symphony Orchestra stellt er die ebenso einfache wie große Frage nach der Existenz Gottes. Und er beginnt dort, wo auch die Bibel beginnt. Am Anfang und Ende seines Werkes für die Mezzosopranistin Magdalena Kožená steht bei ihm das Wort.

 

PROGRAMMHEFT – EINZELSEITEN

PROGRAMMHEFT

Layout in Einzelseiten

Für die Ansicht auf dem Handy empfohlen.

Programmheft herunterladen

PROGRAMMHEFT – DOPPELSEITEN

PROGRAMMHEFT

Layout in Doppelseiten

Für den Ausdruck empfohlen.

Programmheft herunterladen


 

Konzertfotos

Sir Simon Rattle © Astrid Ackermann
Sir Simon Rattle zu Gast bei der musica viva
Magdalena Kožená © Astrid Ackermann
Mezzosopranistin Magdalena Kožená
BRSO © Astrid Ackermann
Uraufführung von Where are You? von Ondřej Adámek in der Münchner Philharmonie im Gasteig
Magdalena Kožená © Astrid Ackermann
Mezzosopranistin Magdalena Kožená bei der Uraufführung von Ondřej Adámeks Where are You?
BRSO © Astrid Ackermann
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Magdalena Kožená und Sir Simon Rattle
Sir Simon Rattle © Astrid Ackermann
Sir Simon Rattle bei der Uraufführung von Ondřej Adámeks Komposition Where are You?
Sir Simon Rattle © Astrid Ackermann
Sir Simon Rattle dirigiert Olivier Messiaens Et exspecto resurrectionem mortuorum
Hermann Menninghaus © Astrid Ackermann
Hermann Menninghaus, Viola
Ronja Machold © Astrid Ackermann
Flötistin Ronja Machold

Probenfotos

Sir Simon Rattle, Ondřej Adámek © Astrid Ackermann
Sir Simon Rattle mit dem Komponisten Ondřej Adámek bei den Proben zu Where are You?
BRSO © Astrid Ackermann
Probe für die Uraufführung von Ondřej Adámeks Komposition Where are You?
BRSO © Astrid Ackermann
Probenbeginn zu Ondřej Adámeks Where are You?
Sir Simon Rattle © Astrid Ackermann
Der designierte Chefdirigent des BRSO Sir Simon Rattle
Magdalena Kožená © Astrid Ackermann
Mezzosopranistin Magdalena Kožená bei den Proben zur Uraufführung von Where are You?
Korbinian Altenberger © Astrid Ackermann
Violinist Korbinian Altenberger vom BRSO
BRSO © Astrid Ackermann
Musiker*innen des BRSO mit Sir Simon Rattle
Sir Simon Rattle © Astrid Ackermann
Sir Simon Rattle bei der Probenarbeit

teil der konzertreihe musica viva

Dieses Konzert ist Teil der musica viva-Konzertreihe des Bayerischen Rundfunks – einem der weltweit bedeutendsten Foren der Gegenwartsmusik. Diese zukunftsorientierte Konzertreihe für zeitgenössische Musik präsentiert neue Orchester- und Ensemblewerke sowie avancierte kammermusikalische Kompositionen experimentellen Charakters auf höchstem Niveau.

Mehr Informationen


konzerte des brso bis 5. april ohne publikum

Die Bundeskanzlerin und Regierungschef*innen der Bundesländer haben am 3. März 2021 beschlossen, den Lockdown bis 28. März 2021 zu verlängern. Die Vorfreude des Orchesters, nach dem Lockdown wieder vor Publikum spielen zu dürfen, ist groß. Dass dies vor Ostern möglich sein wird, ist leider äußerst unwahrscheinlich. Deshalb hat sich das BRSO schweren Herzens dazu entschlossen, Konzerte bis einschließlich 5. April (Ostermontag) nicht vor Publikum stattfinden zu lassen.

Mehr Informationen

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK