Sir John Eliot Gardiner

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist zu Gast beim Mozartfest in Würzburg.

Thema des diesjährigen Würzburger Mozartfests lautet “Mozarts Europa” und stellt in seinen Programmen und Konzerten die Frage nach kultureller Vielfalt und Einheit.

 

Auch in diesem Jahr ist das BRSO wieder zu Gast in der fränkischen Weinmetropole und wird zusammen mit Dirigent Sir John Eliot Gardiner Werke von Strawinsky, Haydn und Mozart spielen. Gardiner gilt als Spezialist für die historische Aufführungspraxis und schafft es, dieses Klangideal auch einem traditionellen Sinfonieorchester zu entlocken. Das macht ihn zu einer Idealbesetzung für Haydn und Mozart. Dass er auch eine starke Verbindung zu den Komponisten des 20. jahrhunderts hat, stellt er immer wieder vor begeistertem Publikum und Presse unter Beweis. Gerade mit Igor Strawinsky teilt Gardiner den Wunsch, die musikalische Vergangenheit klanglich wieder zum Leben zu erwecken.

WERKE

Igor Strawinsky
Konzert für Kammerorchester Es-Dur „Dumbarton Oaks“

Joseph Haydn
Symphonie G-Dur, Hob. I:92 „Oxford“

Pause

Igor Strawinsky
Oktett für Blasinstrumente

Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 36 C-Dur, KV 425 „Linzer“

MITWIRKENDE

Sir John Eliot Gardiner, Dirigent

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks