Mark Padmore

Unser Artist in Residence in der Saison 2016/2017

Mark Padmore (c) Marco Borggreve

Egal ob Oper, Konzert oder Liedgesang. Der britische Tenor Mark Padmore hat sich längst den Ruf eines überaus intelligenten und kultivierten Sängers erarbeitet und ist in allen Bereichen sehr erfolgreich. Besonderes Markenzeichen ist sein sensibles Sprachempfinden, eine Eigenschaft, mit der er sich gerade im Liedbereich und als Bach-Interpret einen Namen gemacht hat.

Frühe Impulse erhielt der Tenor in Ensembles wie The Sixteen, Deller Consort und Hilliard Ensemble. Dabei war die Zusammenarbeit mit William Christie und Phillippe Herreweghe für seine musikalische Entwicklung sehr wichtig. Er ist regelmäßiger Gast zahlreicher bekannter Festivals, tritt in den renommiertesten Konzertsälen auf und hat unter Dirigenten wie Roger Norrington, Richard Hickox, Daniel Harding, Sir John Eliot Gardiner, Sir Colin Davis und Sir Simon Rattle gesungen.

 

Johann Sebastian Bach und Benjamin Britten sind zwei feste Säulen in seinem Repertoire, wie gemacht für seine feine, sehr hoch liegende Stimme. Den Evangelisten in Bachs Matthäus-Passion hat Padmore bereits unter vielen großen Bach Dirigenten gesungen. Ein besonderes Highlight für ihn war die szenische Realisierung der Matthäus-Passion durch Peter Sellars im Jahr 2013 zusammen mit Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern. Bachs Musik wird ihm nie langweilig, im Gegenteil: Er empfindet sie als ewige Entdeckungsreise.

Auf der anderen Seite beschäftigt er sich auch mit Neuer Musik. Viele Komponisten haben Werke für ihn geschrieben, so zum Beispiel Marc-Anthony Turnage, Alec Roth, Ryan Wigglesworth oder Thomas Larcher. Eine ganz andere Herausforderung als Bach, denn laut Padmore verbringt man viel Zeit damit, die Werke zu lernen, wird sie jedoch nicht sehr häufig aufführen. Aber ihn begeistert das Gefühl, sich in das Unbekannte hineinzustürzen und damit Teil des Entstehungsprozesses zu sein.

Als Artist in Residence wird Mark Padmore in der Saison 2016/17 in Werken von Benjamin Britten, Michael Tippett, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Thomas Larcher zu erleben sein.

Konzerte des BRSO mit Mark Padmore

RYAN WIGGLESWORTH & MARK PADMORE, 29.09.2016

RYAN WIGGLESWORTH & MARK PADMORE, 30.09.2016

SONDERKONZERT MIT MARK PADMORE, 23.10.2016

HERBERT BLOMSTEDT & MARK PADMORE, 23.03.2017

HERBERT BLOMSTEDT & MARK PADMORE, 24.03.2017

MARISS JANSONS & MARK PADMORE, 11.05.2017

MARISS JANSONS & MARK PADMORE, 12.05.2017

MARISS JANSONS & MARK PADMORE, 18.05.2017

MARISS JANSONS & MARK PADMORE, 19.05.2017

MARISS JANSONS & MARK PADMORE, 20.05.2017

Mark Padmore in München (September 2016)

padmore (c) meiselbr
padmore (c) meiselbr
padmore (c) meiselbr
padmore (c) meiselbr
padmore/wigglesworth (c) meiselbr
padmore/wigglesworth (c) meiselbr
padmore/wigglesworth (c) meiselbr
padmore/wigglesworth (c) meiselbr
padmore/wigglesworth (c) meiselbr