audiovisueller konzertführer

meisterwerke der klassischen musik

In der Sendereihe „Meisterwerke der Klassischen Musik“ stellen hochkarätige Künstler und Musikwissenschaftler immer sonntags um 22.00 Uhr auf ARD-alpha ausgewählte Stücke vor. Genießen Sie im Anschluss das besprochene Musikwerk bzw. den Komponisten in einer herausragenden Aufführung mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Die Termine im Überblick

Mariss Jansons (c) Peter Meisel
Mariss Jansons
Sonntag, 31. mai 2020

21.45 Uhr: Musikdokumentation
Hector Berlioz: Symphonie Fantastique

22.15 Uhr: Konzertvideo
Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bei den BBC Proms in London

Zur Sendung

TErmin verpasst?

Hier finden Sie spannende Inhalte zu bereits vergangenen Terminen:

Sonntag, 24. mai 2020

Passend zur Sendung vom 24. Mai mit Franz Schuberts Symphonie Nr. 7 in h-Moll, D 759 „Unvollendete“ empfehlen wir folgende CD:

Maazel: Schubert 1 bis 8
CD: Lorin maazel dirigiert schuberts symphonien 1 bis 8

Von 1993 bis 2001 war Lorin Maazel Chefdirigent des BRSO. 2001 brachte er mit dem BRSO sämtliche acht Symphonien Franz Schuberts zur Aufführung. Mehr Informationen


Sonntag, 17. mai 2020

Konzertvideo: Bernard Haitink und der Chor sowie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Beethovens Neunter Symphonie sowie „Meeres Stille und Glückliche Fahrt“.


Sonntag, 10. mai 2020

Sie interessieren sich für Beethoven-Aufnahmen mit Mariss Jansons? Wir empfehlen:

Jansons Beethoven CD DVD Box
CD-Box: Mariss Jansons dirigiert beethovens neun symphonien

6 CDs mit allen neun Symphonien von Beethoven, aufgezeichnet 2012 in München und Tokyo. Mehr Informationen

DVD-Box: MARISS JANSONS – THE BEETHOVEN SYMPHONIES

Live-Aufnahmen aus der Suntory Hall in Tokyo aus dem Jahr 2012 mit dem BRSO unter der Leitung von Mariss Jansons – mit allen neun Beethoven-Symphonien. Mehr Informationen


Sonntag, 26. April 2020

Konzertvideo: Simone Young und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Mozarts „Jupitersymphonie“.