Mariss Jansons sagt Konzerte ab

 

Mariss Jansons Dirigent des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (c) Astrid Ackermann

Mit großem Bedauern muss Mariss Jansons seine Verpflichtungen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im kommenden November absagen.

Maestro Jansons befindet sich nach einer schweren Virusinfektion auf dem Weg der Besserung. Seine Ärzte haben ihm jedoch geraten, die bevorstehenden Konzerte in München sowie auf Tournee in Taiwan, Japan und Korea nicht zu dirigieren, um den vollständigen Genesungsprozess nicht zu gefährden.

Wir freuen uns, dass es in der Kürze der Zeit gelungen ist, erstklassige Dirigenten zu engagieren, die Maestro Jansons sowohl bei den Münchner Konzerten als auch auf der Asientournee des Symphonieorchesters vertreten werden.

Simone Young, Cristian Macelaru und Manfred Honeck werden die Konzerte in München dirigieren, Zubin Mehta kann die Gastspielkonzerte in Asien übernehmen.

Die Münchner Konzertprogramme am 1. und 2. 11. bleiben unverändert, die Programme am 9. und 10.11. mussten aus probentechnischen Gründen geändert werden. Am 10. 11. wird zusätzlich Igor Levit als Solist in Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 zu hören sein.


Die Programme im Einzelnen:

Donnerstag, 01. November, 20:00 Uhr und Freitag, 02. November, 20:00 Uhr- Philharmonie im Gasteig
Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps
Cristian Macelaru, Dirigent
Leonidas Kavakos, Violine – Artist in Residence

Freitag, 09. November, 20:00 Uhr – Philharmonie im Gasteig
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie  Nr. 41 “Jupiter”
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“
Simone Young, Dirigentin

Samstag, 10. November, 19:00 Uhr – Philharmonie im Gasteig
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1
Manfred Honeck, Dirigent
Igor Levit, Klavier

Donnerstag, 15. November, 19:30 Uhr – Kaohsiung City, National Kaohsiung Center for the Arts (Weiwuying)
Franz Schubert: Rosamunde – Ouvertüre, D 797
Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur, D 200
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“, op. 40
Zubin Mehta, Dirigent

Freitag, 16. November, 19:30 Uhr – Taichung, National Taichung Theater
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 „Jupiter“
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“, op. 40
Zubin Mehta, Dirigent

Sonntag, 18. November, 19:30 Uhr – Taipei, National Theater & Concert Hall
Franz Schubert: Rosamunde – Ouvertüre, D 797
Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur, D 200
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“, op. 40
Zubin Mehta, Dirigent

Montag, 19. November, 19:30 Uhr – Taipei, National Theater & Concert Hall
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 „Jupiter“
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur „Titan“
Zubin Mehta, Dirigent

Donnerstag, 22. November, 19:00 Uhr – Tokyo, Metropolitan Theatre
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 „Jupiter“
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur „Titan“
Zubin Mehta, Dirigent

Freitag, 23. November, 15:00 Uhr – Nishinomiya, Hyogo Performing Arts Center
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 „Jupiter“
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur „Titan“
Zubin Mehta, Dirigent

Sonntag, 25. November, 18:00 Uhr – Kawasaki-City, Muza Kawasaki Symphony Hall
Franz Schubert: Rosamunde – Ouvertüre, D 797
Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur, D 200
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps
Zubin Mehta, Dirigent

Montag, 26. November, 19:00 Uhr – Tokio, Suntory Hall
Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“, op. 40
Zubin Mehta, Dirigent
Jewgenij Kissin, Klavier

Dienstag, 27. November, 19:00 Uhr – Tokio, Suntory Hall
Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps
Zubin Mehta, Dirigent
Jewgenij Kissin, Klavier

Donnerstag, 29. November, 20:00 Uhr – Seoul, Seoul Arts Center
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 „Jupiter“
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps
Zubin Mehta, Dirigent

Freitag, 30. November, 20:00 Uhr – Seoul, Seoul Arts Center
Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur
Richard Strauss: „Ein Heldenleben“, op. 40
Zubin Mehta, Dirigent
Jewgenij Kissin, Klavier