StartseiteHome Konzerte Konzertkalender James Gaffigan & Igor Levit

James Gaffigan & Igor Levit

Donnerstag, 25. Oktober, 20:00 Uhr
München, Herkulessaal
Konzerteinführung um 18:45 Uhr mit Antje Dörfner (Moderatorin) und Igor Levit (Klavier)
Tickets

Freitag, 26. Oktober, 20:00 Uhr
München, Herkulessaal
Konzerteinführung um 18:45 Uhr mit Antje Dörfner (Moderatorin) und Igor Levit (Klavier)
Tickets

Programm

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur, op. 73

Pause

Sergej Prokofjew
Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 44

James Gaffigan, Dirigent

Igor Levit, Klavier

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Programmheft

Programmheft herunterladen

Leider musste Franz Welser-Möst die Leitung der Konzerte dieser Woche aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig abgeben. Dafür kommt nun sein einstiger Assistent beim Cleveland Orchestra, der 1979 in New York geborene James Gaffigan, nach München und debütiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit dem von Welser-Möst geplanten Programm. Gaffigan ist Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters und Erster Gastdirigent der Niederländischen Radio-Philharmonie, mit der er kürzlich eine Gesamtaufnahme der sieben Prokofjew-Symphonien vollendet hat. Damit ist Gaffigan ein idealer Kandidat für Sergej Prokofjews selten gespielte Dritte Symphonie – obwohl sie bereits 1928 in Paris entstanden ist, wirkt das packende Werk immer noch radikal. Kein Wunder, verarbeitete Prokofjew darin doch Themen und Motive aus seiner dämonischen Mittelalter-Oper „Der feurige Engel“, die von Hexenwahn, Exorzismus und Inquisition handelt. Mit harscher Instrumentation und obsessiven Rhythmen entwickelt Prokofjew in seiner Dritten Symphonie einen unwiderstehlichen Sog. Im ersten Konzertteil gibt es eine Wiederbegegnung mit dem russisch-deutschen Pianisten Igor Levit – einer der wenigen seiner Zunft, der nicht nur auf Twitter zu aktuellen Fragen und gesellschaftspolitischen Themen meinungsstark Stellung bezieht. Levit, der sich als überragender Beethoven-Interpret einen Namen gemacht hat, interpretiert nach dem dritten Klavierkonzert 2015 beim Symphonieorchester nun das prachtvolle fünfte von Beethoven – mit seinem heroischen Pathos und seiner schwerelosen Poesie passt es nicht schlecht zu Prokofjews Ausdrucksfuror.

Weitere Konzerttipps

31.12.2018

Silvesterkonzert mit Mariss Jansons & Lang Lang

20.12.2018 / 21.12.2018

David Robertson & Emanuel Ax

21.02.19 / 22.02.19 / 23.02.19

Bernard Haitink

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay