Instant Compositions

Die technischen und klanglichen Möglichkeiten eines Instrumentes ausloten, die Skizze einer eigenen Komposition im Austausch mit einem Mitglied des Symphonieorchesters zu einer Solominiatur entwickeln und am Ende die eigene Komposition als Aufnahme in den Händen halten: 10 Preisträger*innen des Wettbewerbs „Jugend komponiert Bayern“ zwischen 12 und 20 Jahren komponierten je ein kurzes Solowerk für eine*n Musiker*in des Symphonieorchesters, gecoacht von dem Komponisten Minas Borboudakis. Der kreative Dialog mit den Musiker*innen aus dem Symphonieorchester regte die jungen Komponist*innen zu Kompositionsprozessen an, die Klang und Spielbarkeit der Werke auf die Probe stellten. Sweet Spot, das junge Klassik-Magazin des Bayerischen Rundfunks, begleitete und dokumentierte das Projekt im Radio.

Kompositionspat*innen aus dem BRSO: Valérie Gillard, Klaus-Peter Werani, Katharina Jäckle, Hanno Simons, Frank Reinecke, Philippe Boucly, Stefan Schilli, Susanne Sonntag, Stefan Tischler, Magdalena Hoffmann

In Kooperation mit Jugend komponiert Bayern

Die Kompositionen

„SCHERZETTO“ VON JAKOB ALTMANN

Valérie Gillard (Violine)

 

„LEERE STÜHLE“ VON SOPHIE AUGUSTA REICH

Magdalena Hoffmann (Harfe)

„KLEINES EICHHOERNCHEN“ VON KIRILL NAGIN

Philippe Boucly (Flöte)

„DER PHÖNIX“ VON JOHANNES WIEDENHOFER

Stefan Schilli (Oboe)

„DAS QUARANTÄNE CELLO – ICH UND MEIN HOLZ FÜR VIOLONCELLO SOLO“ VON OSCAR MORRIS-SPAETH

Katharina Jäckle (Violoncello)

„CAN’T BREATHE“ FÜR TUBA SOLO ELISABETH FUSSEDE

Stefan Tischler (Tuba)

„EIN KURZER AUSFLUG MIT DEM FAGOTT“VON BÉLA NOLL

Susanne Sonntag (Fagott)

„IN NEUN“ FÜR VIOLA VON PHILIPP MASIUS

Klaus-Peter Werani (Viola)

„T≈65 4F4HWH±12“ KOMPONIERT VON ANONYM

Frank Reinecke (Kontrabass)

„KONVERSATION 1“ KOMPONIERT VON DOMINIK LENHART

Hanno Simons (Violoncello)