Wasser-Werke


Im Mai begegnen sich Schüler*innen aus fünf verschiedenen bayerischen und österreichischen Städten, um gemeinsam an einem überregionalen Musikvermittlungsprojekt mitzuwirken. Teilnehmende aus München, Augsburg, Linz, Wien und Salzburg erarbeiten jeweils in ihrer Heimatstadt mit Musiker*innen und Musikvermittler*innen verschiedener Orchester und Institutionen eine eigene Komposition. In einem abschließenden Wochenende treffen sich die Jugendlichen in Wien um sich und dem Publikum ihre Werke zu präsentieren. Das alle Kompositionen verbindende Thema ist das Wasser, das in den fünf Städten eine wichtige Rolle spielt: Als Lebensader, Freizeit- und Erholungsgebiet, Ursprung von Sagen und Geschichten, Transportweg oder Wirtschaftszweig. 

Das Ergebnis dieser Arbeit ist eine mehrteilige Klangkomposition; das Thema Wasser wird zur Grundlage einer kreativen Auseinandersetzung mit Zeitgeschichte, Wissenschaft, Sozialaspekten, Umweltgedanken und führt in die Beschäftigung mit verschiedenen Klangwelten und dem Erfinden von Musik.

In München entwickeln Schülerinnen der Erzbischöflichen Maria-Ward-Realschule Nymphenburg ihr Wasser-Werk gemeinsam mit Musikerinnen des BRSO, der Musikvermittlerin Uta Sailer sowie der Lyrikerin Karin Fellner.

 

Öffentliche Präsentation

Samstag 21.5.2022, 18-20 Uhr im Musikquartier Wien


Bettina Faiß
, Celina Bäumer, Musikerinnen im BRSO
Uta Sailer, Musikvermittlerin
Karin Feller, Lyrikerin
Schülerinnen der Maria-Ward-Realschule München-Nymphenburg

 

 

In Kooperation mit:

Stiftung Internationale Jugendbibliothek, München
MEHR MUSIK!, Augsburg
Monika Sigl-Radauer, freie Musikvermittlerin, Salzburg
MOVE.ON / Bruckner Orchester Linz
Young Symphony / Wiener Symphoniker