Schiffe, Passau (c) Wikimedia Commons (Aconcagua)

BTHVN2020 MUSIKFRACHTER

Entlang einer alten Reiseroute Beethovens fährt die MS Jenny im Frühjahr 2020 über Rhein, Main und Donau von Bonn nach Wien. In Passau docken Musiker*innen des BRSO an das als schwimmende Bühne umgebaute Frachtschiff an. Gemeinsam mit #bebeethoven-Fellow Kaan Bulak präsentieren sie Joseph Haydns »Sieben letzte Worte« für Streichquartett, immer wieder ergänzt durch eigens für diesen Abend komponierte elektroakustische Zwischenspiele. Der Komponist und klassisch ausgebildete Musiker Kaan Bulak erforscht mit seinen Werken die Grenzen zwischen akustischer und elektronischer Musik sowie zwischen Okzident und Orient. So entwickeln die Musiker*innen gemeinsam quasi ein neues Genre zwischen Klangkunst, Clubkultur und Neuer Musik.

Der Abend klingt anschließend in entspannter Loungeatmosphäre aus.

DONNERSTAG 9.4.2020
Musikfrachter – Passau, Donauufer 19.30 Uhr

JOSEPH HAYDN
»Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz« Hob. XX:1
KAAN BULAK
Elektroakustische Zwischenspiele

MÜNCHNER STREICHQUARTETT
ANNE SCHOENHOLTZ
STEPHAN HOEVER
Violine
MATTHIAS SCHESSL
Viola
JAN MISCHLICH-ANDRESEN
Violoncello
KAAN BULAK
Elektronik und Klavier

Vorverkauf ab Oktober 2019

Der #BTHVN2020-Musikfrachter ist ein Projekt der Beethoven Jubiläumsgesellschaft gGmbH und wird koordiniert durch das Netzwerk Junge Ohren. Programmpartner sind der Deutsche Musikrat mit der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, das Beethoven Orchester Bonn, die Jeunesses Musicales Deutschland und das Fellowship-Programm #bebeethoven der PODIUM Musikstiftung Esslingen.