Richard Wagner - Die Walküre

Mit der "Walküre" setzt Sir Simon Rattle seinen "Ring" mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks fort. BR-KLASSIK veröffentlicht die Live-Aufnahme dieser konzertanten Aufführung von Januar / Februar 2019 auf 4 CDs.

jetzt online bestellen

Nach der im November 2015 veröffentlichten Aufnahme von „Das Rheingold“ – dem Vorabend von Richard Wagners Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ – bringt BR-KLASSIK nun als Fortsetzung „Die Walküre“ heraus, aufgezeichnet am 8. und 10. Februar 2019 bei konzertanten Aufführungen im Herkulessaal der Münchner Residenz. Bereits mit dem „Rheingold“ hatte Sir Simon Rattle entschieden die lange kursierende Behauptung widerlegt, er und Wagner, das ginge nicht zusammen. Nun beweist die nächste Zusammenarbeit des ebenso weißen wie weisen britischen Lockenkopfs mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und einer Riege erster und bester Wagnersänger erneut, wie gut Rattle die Musik Wagners versteht und zu interpretieren vermag. Wenige Monate nach dem Live-Ereignis wird das ebenso gewaltige wie beim Publikum ungemein beliebte Musikdrama auf vier bestens ausgestatteten CDs erstveröffentlicht.

Dass „Die Walküre“ zum populärsten Teil der Tetralogie werden konnte, verdankt sie den herzergreifenden Begegnungen des Wälsungenpaars Siegmund und Sieglinde, den allzu menschlichen Göttern – und natürlich den musikalischen Hits wie Siegmunds „Winterstürme“-Monolog, dem Walkürenritt oder „Wotans Abschied und Feuerzauber“. Der englische Bassbariton James Rutherford gibt Göttervater Wotan. Elisabeth Kulman ist wieder als seine streitbare Gattin Fricka mit dabei. Eric Halvarson, der in Rattles „Rheingold“ den Riesen Fafner verkörperte, gibt diesmal den Unhold Hunding. Neu im hochkarätig besetzten Solisten-Ensemble sind Iréne Theorin als Wotans Lieblingstochter Brünnhilde sowie Stuart Skelton und Eva-Maria Westbroek als inzestuöses Zwillingspaar Siegmund und Sieglinde.

Rattles „Walküre“ wurde vom Münchner Konzertpublikum wie der Fachpresse enthusiastisch aufgenommen. Im neuen Münchner Konzerthaus soll sich Rattles konzertanter „Ring“ mit „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ schließen.

Stuart Skelton (Siegmund)
Eric Halfvarson (Hunding)
James Rutherford (Wotan)
Eva Maria Westbroek (Sieglinde)
Iréne Theorin (Brünnhilde)
Elisabeth Kulman (Fricka)
Alwyn Mellor (Gerhilde)
Anna Gabler (Ortlinde)
Jennifer Johnston (Waltraute)
Claudia Huckle (Schwertleite)
Katherine Broderick (Helmwige)
Eva Vogel (Siegrune)
Anna Lapkovskaja (Grimgerde)
Simone Schröder (Rossweiße)

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Sir Simon Rattle, Leitung

4 CD opera (multiset + extra Booklet, 152 Seiten in slip case)
Produktnummer: 900177
Total Time: CD 1: 61:16 / CD 2: 59:44 / CD 3: 29:13 / CD 4: 67:37

  • Wagners „Walküre“ setzt den „Ring“ und gleichzeitig die Zusammenarbeit zwischen Simon Rattle und dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks fort
  • ausgezeichnete Wagner-Sänger interpretieren die herzergreifende Geschichte um das Wälsungenpaar Siegmund und Sieglinde – deswegen und dank musikalischer Hits eines der beliebtesten Musikdramen Wagners
  • Lebendige Live-Atmosphäre mit der besonderen Akustik des Herkulessaals der Münchner Residenz