musica viva vol. 39 – WOLFGANG RIHM: STABAT MATER

BR-KLASSIK und musica viva feiern den 70. Geburtstag von Wolfgang Rihm mit zwei CDs. Auf der ersten der beiden CDs vol. 39 ist instrumentale und vokale Kammermusik des Komponisten zu hören, interpretiert von den namhaften Solisten Tabea Zimmermann, Christian Gerhaher und Jörg Widmann sowie Mitgliedern des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Stanley Dodds.

jetzt online bestellen

Wolfgang Rihm ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten überhaupt. Der Karlsruher Musiker, Kompositionsprofessor und Buchautor ist geradezu eine überlebensgroße Persönlichkeit und nicht wegzudenken aus dem aktuellen Musikleben. Seine Kenntnis der Musik ist allumfassend; gleiches gilt auch für die Künste, die Literatur, die Philosophie – die alle seinem Komponieren als Inspirationsquelle dienen. Mit seinen mehr als 400 Kompositionen hat er ein Universum geschaffen, das sich nicht simpel in eine Schublade einsortieren lässt: Rihm schrieb Neue Musik – die Titel seiner Kompositionen sind symbolhaft für die Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte geworden. Andere seiner Werke berufen sich auf die Musikgeschichte – etwa Oratorien, die sich an Bach, Orchesterwerke, die sich an Brahms orientieren oder Kammermusik nach Schumann. Seine Bühnenwerke bereichern die Programme der Opernhäuser.

Rihms Kammerensemblestück Sphäre nach Studie (1993/2002) erlebte seine Uraufführung am 13. März 2002 in Karlsruhe; es eröffnete das hier live mitgeschnittene Konzert der Reihe musica viva des Bayerischen Rundfunks am 8. Dezember 2020 im Münchner Prinzregententheater. Beschlossen wurde jenes Konzert mit Male über Male 2 (2000/2008), einer Auftragskomposition des WDR, die Jörg Widmann 2008 in Witten uraufgeführt hatte. Die Ursprünge der beiden Werke liegen in Solostücken, die Rihm mehr als nur einmal übermalt und kommentiert hat. In ihnen schickt er das Klavier ebenso wie die hochvirtuose Klarinette auf Reisen durch neue Landschaften. Zwischen diesen beiden Instrumentalwerken führten der Bariton Christian Gerhaher und die Bratscherin Tabea Zimmermann Rihms eindringliches Stabat Mater (2020) auf, dessen Uraufführung sie keine zehn Monate zuvor, am 23. September 2020, in der Berliner Philharmonie bestritten hatten (eine Auftragskomposition der Berliner Festspiele / Musikfest Berlin und der Stiftung Berliner Philharmoniker) – ein Werk, in dem durch die Reduktion auf die ungewöhnliche Konstellation aus Singstimme und Streichinstrument ein Klangraum entsteht, in dem vieles, vielleicht alles möglich ist. Aus der unmittelbaren Konfrontation des Baritons mit dem inneren Gesang der Viola entsteht ein wortloser Gesang, eine atmende Linie.

Wolfgang Rihm

Sphäre nach Studie
für 6 Instrumentalisten (1993 / 2002)

Stabat Mater
für Bariton und Viola (2020)

Male über Male 2
für Klarinetten und 9 Instrumentalisten (2000 / 2008)

Christian Gerhaher, Bariton
Tabea Zimmermann, Viola
Tamara Stefanovich, Klavier
Jörg Widmann, Klarinette

Mitglieder des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Stanley Dodds, Leitung


1 CD highprice
Produktnummer: 900639
Total time: 58:05 min


  • zwei wesentliche kammermusikalische Kompositionen Rihms: Sphäre nach Studie (1993/2002) und Male über Male 2 (2000/2008) sowie das eindringliche Stabat Mater für Bariton und Viola (2020)
  • international gefragte Interpreten, die mit Rihms Musiksprache aufs engste vertraut sind, unter anderem Christian Gerhaher, Tabea Zimmermann und Jörg Widmann
  • es spielen Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter Leitung von Stanley Dodds
  • Mitschnitt eines Konzerts der Reihe „musica viva“ des BR vom 8. Dezember 2020 aus dem Münchner Prinzregententheater

Ich möchte YouTube-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von YouTube geladen werden (siehe Datenschutzerklärung).