Haitink dirigiert - Beethoven Symphonie Nr. 9

Beethovens Neunte Symphonie mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Bernard Haitink. Diese Live-Aufnahme von Februar 2019, kurz bevor Bernard Haitink seinen bevorstehenden Rückzug vom Dirigentenpult ankündigte, wird bei BR-KLASSIK auf CD veröffentlicht.

jetzt online bestellen

Eine Aufnahme von Ludwig van Beethovens „Neunter“ ist immer ein Ereignis, auch weil die Symphonie mit dem Schillerschen Schlusschor „An die Freude“ auf der ganzen Welt als Apell für Frieden und Völkerverständigung verstanden wird. Die eingängige Melodie zum Text „Freude, schöner Götterfunken“ wurde nicht von ungefähr auch als Hymne der Europäischen Union gewählt. Die hier vorliegende Einspielung unter Leitung von Bernard Haitink trägt diesen Tatsachen nicht nur durch eine ausgezeichnete instrumentale und vokale Besetzung und Interpretation des chorsymphonischen Meisterwerks Rechnung – sie wird insofern auch selbst zum Ereignis, da es sich hierbei um den Mitschnitt seiner letzten Konzerte am Pult des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks handelt: nur wenige Monate nach den beiden Münchner Konzerten vom 21. und 22. Februar 2019 erklärte der bedeutende niederländische Dirigent, der am 4. März seinen 90. Geburtstag feierte, das Ende seiner Karriere.

Für die beiden Münchner Konzertereignisse zu Beginn des Jahres wurde ein Aufgebot ausgezeichneter Solisten bestellt; zusammen mit Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunkt unter Leitung von Bernard Haitink, der mit den Klangkörpern seit vielen Jahrzehnten eng verbunden ist, sangen Sally Matthews, Gerhild Romberger, Mark Padmore und Gerald Finley.

In einem Interview mit der niederländischen Zeitung „De Volkskrant“ vom 12. Juni kündigte Bernard Haitink seinen bevorstehenden Rückzug vom Dirigentenpult an. Am 15. Juni dirigierte er zum letzten Mal im Amsterdamer Concertgebouw; sein allerletztes Konzert fand am 6. September in Luzern statt. „Ich bin neunzig“, erklärte der Dirigent. „Es ist eine Tatsache, dass ich nicht mehr dirigieren werde. Und wenn ich einmal aufgehört habe, glaube ich nicht, dass ich dann noch dirigieren kann.“ Mit seiner Entscheidung setzt Haitink den Schlusspunkt unter eine Dirigentenkarriere, die 65 Jahre währte. Er war regelmäßiger und gern gesehener Gast am Pult des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks – zahlreiche CDs bei BR KLASSIK dokumentieren die hohe Qualität der kreativen Zusammenarbeit.

Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 9 d-Moll, op. 125

Sally Matthews, Sopran
Gerhild Romberger
, Alt
Mark Padmore, Tenor
Gerald Finley, Bass

Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Bernard Haitink

1 CD, Produktnummer: 900180
Total Time: 72’15

Haitinks letztes Dirigat am Pult des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, einem seiner Lieblingsensembles, mit dem ihn eine langjährige enge Zusammenarbeit verband.