Beethoven: Symphonie Nr. 9

Hohles Pathos ist ihm fremd, Friedrich Schillers Ode „An die Freude“ muss bei einem Künstler wie Mariss Jansons – der im Rigaer Ghetto geboren wurde, der seine Ausbildung im sowjetischen Leningrad absolvierte, und der heute als gefeierter Dirigent auf der ganzen Welt bejubelt wird – eine Bedeutungstiefe bekommen, die auch die Zweifel und tiefe Hoffnung des Textes ganz erfasst. Und so wird in Jansons Einspielung der Neunten Symphonie das Chorfinale nicht zur äußerlichen Jubel-Orgie, sondern zu einem fein austarierten, dramaturgisch klug entwickelten Stück, das die innovative, weit über die Konventionen der Wiener Klassik hinausgehende „Neunte“ krönt.

jetzt online bestellen

Mariss Jansons dirigiert Ludwig van Beethoven:
Symphonie Nr. 9 d-moll, op. 125

(Live-Aufnahme: Aula Paolo VI, Vatikan (Rom), 27. Oktober 2007)

 

Die Aufführung, die hier dokumentiert wurde, ist durchaus denkwürdig: Am 27. Oktober 2007 waren das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und Mariss Jansons in den Vatikan eingeladen, um diese Symphonie in Anwesenheit des Papstes aufzuführen.
Hochkarätig auch das Ensemble der Gesangssolisten: Die Sopranistin Krassimira Stoyanova ist weltweit an den großen Opernhäusern zu Gast, darunter regelmäßig an der Wiener Staatsoper und an der Metropolitan Opera New York. Lioba Braun gilt als eine der großen Wagner-Sängerinnen unserer Zeit, u.a. in mehreren Rollen bei den Bayreuther Festspielen. Die Karriere des deutsch-kanadischen Tenors Michael Schade ist ebenfalls eng mit der Wiener Staatsoper verbunden, ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind Mozarts Opern, aber auch der Lied- und Oratoriengesang. Michael Volle ist seit der Spielzeit 2007/2008 an der Bayerischen Staatsoper engagiert, daneben wird er weltweit für wichtige Bariton-Partien und als Konzertsänger eingeladen. Diese BR-KLASISK CD ist ein Re-Release der beliebten CD-Aufnahme aus dem Jahr 2010.

 

Krassimira Stoyanova – Sporan
Lioba Braun – Alt
Michael Schade – Tenor
Michael Volle – Bass

Chor- und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Mariss Jansons, Dirigent