weiter zu Markus Steckeler

Raymond Curfs

Pauke

Raymond Curfs wurde in Holland geboren und studierte Schlagzeug und Pauke in Maastricht, Köln und Berlin bei Werner Otten, Georg Breier und Rainer Seegers. Nach Engagements im Noord Nederlands Orkest in Groningen, am Stadttheater in Bielefeld und im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin wurde er 1999 Solo-Pauker im Bayerischen Staatsorchester in München. 2007 wechselte er in derselben Position zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Von 2000 bis 2006 spielte er außerdem im Mahler Chamber Orchestra. Eine enge künstlerische Freundschaft verbindet ihn mit Claudio Abbado, auf dessen Wunsch er seit 2003 Mitglied im Lucerne Festival Orchestra ist. Raymond Curfs unterrichtet an der Münchner Musikhochschule und gibt darüber hinaus weltweit Meisterkurse, speziell für Opern von Wagner und Strauss. Seit 2008 ist er Gastprofessor am Pariser Conservatoire. Neben zahlreichen Gastengagements in renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Chamber Orchestra of Europe oder dem Orchestra Filarmonica della Scala ist er regelmäßig in Solo-Recitals und in Kammerkonzerten, als Partner u. a. von Natalia Gutman, Katja und Marielle Labèque und Peter Sadlo, zu erleben. Daneben ist er ein gefragter Juror bei internationalen Wettbewerben wie etwa dem Timpani Competition Lyon.

 


VON PULT ZU PULT

Anfang Mai 2019 sprachen wir mit Anton Barakhovsky (Konzertmeister) und Raymond Curfs (Solo-Pauker) darüber, wie sie an ihren Schlüsselpositionen den Überblick über das Orchester behalten.

weiter zu Markus Steckeler