weiter zu Magdalena Hoffmann

Lukas Maria Kuen

Klavier

Welche Person/ welches Ereignis hat Sie als Musiker maßgeblich geprägt und warum?
Als Sechsjähriger hat mich die Entdeckung der Schallplattensammlung meines Vaters maßgeblich beeinflusst. Die Welt der klassischen Musik ist hier mit einem Mal für mich aufgegangen, ja förmlich explodiert!

Wenn Sie nicht Ihr Instrument spielen würden, welches würden sie dann wählen?
Violoncello (hab ich in meiner Jugend gespielt, musste leider dem Klavier weichen)

Gibt es weitere Interessen/Leidenschaften neben der Musik?
Familie, Bergsteigen und (natürlich) Fußball

Welche drei Musikstücke würden Sie auf die berühmte Insel mitnehmen?
Drei? Die gesamte Kammermusik von Brahms!

Was war Ihre letzte musikalische Entdeckung?
Die Violinsonaten von Hans Pfitzner und Ottorino Respighi.

Was ist Ihr persönlicher Musikeralbtraum?
(Vermeintliche) Musik-Stars, die Ihre eigene Person in den Vordergrund stellen, anstatt der Musik zu dienen.

 

 

BIOGRAFIE

Lukas Maria Kuen hat sich in den letzten Jahren als vielseitiger Pianist und Kammermusikpartner namhafter Künstler etabliert. Er ist seit 2010 Mitglied des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und folgte zum Wintersemester 2018 einem Ruf als Professor für Klavier an die Hochschule für Musik und Theater München. Ebenfalls in München absolvierte er sein Studium in den Meisterklassen von Prof. Michael Schäfer (Klavier) und Prof. Helmut Deutsch (Liedbegleitung).

Sowohl als Orchestermusiker, als auch solistisch und in verschiedenen Kammermusik-Formationen führen ihn Konzerte um die ganze Welt. Zu seinen Partner zählen hier unter anderem Ingolf Turban, Wen-Sinn Yang, Andrea Lieberknecht oder Maximilian Hornung. Seine Lehrtätigkeit, auch in Form von Meisterkursen bildet den anderen Schwerpunkt seines künstlerischen Lebens. Im Januar 2015 Jahres war er im Münchener Prinzregententheater als Solist mit dem Symphonieorchester des BR unter der Leitung von Mariss Jansons zu hören. Im März 2017 wurde ihm der Förderpreis der Kulturstiftung seiner Heimatstadt Erlangen verliehen. Er ist zudem Mitglied des aus BRSO-Musikern bestehenden Kubelik-Ensembles.

Bei internationalen Wettbewerben konnte er mehrfach erste Preise erringen, gerade als Begleiter und Kammermusiker.

Zahlreiche Einspielungen auf CD (u.a. mit der Geigerin Anna Sophie Dauenhauer) und Aufnahmen bei Rundfunkanstalten dokumentieren sein pianistisches Reperoire.

„Blick durch’s Schlüsselloch“ mit Lukas Maria Kuen (Juni 2015)

In unserer Video-Serie zu unseren Kammermusikkonzerten stellen sich die Musiker der Kamera, gewähren Einblicke in kammermusikalische Feinheiten und plaudern aus dem Nähkästchen. Die Fragen kennen sie vorher nicht…

Weitere Videos aus der Reihe „Blick durch’s Schlüsselloch“

weiter zu Magdalena Hoffmann