weiter zu Andreas Marschik

Ben Hames

Viola


Kuriose Orte, an denen Sie musiziert/ geübt haben?
Das war in Dubai, auf einer Bühne, die komplett aus Weinfässern bestand

Wenn Sie nicht Ihr Instrument spielen würden, welches würden sie dann wählen?
Keines – dann wäre ich Poker Spieler

Gibt es weitere Interessen/Leidenschaften neben der Musik?
Importing and exporting, Poker spielen, Whisky sammeln

Welche drei Musikstücke würden Sie auf die berühmte Insel mitnehmen?
Beethovens Streichquartett op. 131
Bachs Orgelwerke
Fleetwood Macs Greatest Hits

Was ist Ihr persönlicher Musikeralbtraum?
Meine Technik und meinen persönlichen Klang zu verlieren

 

BIOGRAFIE

Benedict Miles Hames wurde 1976 in England geboren, 1981 emigrierte er mit seiner Familie nach Australien.

Ersten Geigenunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Seine Lehrer in Sydney waren u.a. Alice Waten und später Charmian Gadd, die ihn 1994 zu einem Wechsel zur Viola anregte.

Von 1995 bis 1998 absolvierte er ein Bratschenstudium am Sydney Conservatorium of Music bei Eszter von Stralen. Noch während seines Studiums wurde Benedict Hames von der Sydney Opera als Tutti-Bratscher engagiert. 1998 rückte er dort zum Stellvertretenden Solo-Bratscher auf, ab 2003 spielte er auf der Position des Solo-Bratschers.

Außerdem konzertierte er mit dem Sydney Symphony Orchestra, dem Australian Chamber Orchestra und wurde 2003 von De Filharmonie in Antwerpen als Gast-Solo-Bratscher eingeladen.

2004 wurde Benedict Hames Mitglied der Bratschengruppe des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, im April 2009 übernahm er die Position des Stellvertretenden Solo-Bratschers.


„Von Pult zu Pult“ mit Ben Hames

weiter zu Andreas Marschik