Brso-Akademie und Concertgebouw-Akademie veranstalten zum ersten mal einen Austausch

Im Mai und im Juni dieses Jahres veranstalten die Orchesterakademien des Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam und des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks einen Studentenaustausch. Jeweils zwei Mitglieder der Akademien werden daran teilnehmen und die einzigartige Gelegenheit haben, die Arbeit und Abläufe des jeweils anderen Orchesters kennenzulernen. Nie zuvor haben zwei Orchesterakademien in dieser Art zusammengearbeitet.

DIe Geigerin Coraline Groen und die Cellistin Victoria Constien der RCO Akademie werden vom 21. Mai bis 2. Juni in München sein und die Akademie des Symphonieorchesters besuchen. Am 27. Mai 2019 werden beide zusammen mit den anderen Akademist*innen ein Kammerkonzert im Schloss Nymphenburg geben. Auf dem Programm steht Franz Schuberts Streichquartett in C-Dur D 956. Außerdem werden die Akademistinnen aus Amsterdam auch eine Woche an den Proben und Konzerten des Symphonieorchesters unter der Leitung von Herbert Blomstedt teilnehmen.

Im Gegenzug werden dann am 11. Juni Geigerin Sophia Herbig und Cellist Moritz Weigert der BRSO-Akademie nach Amsterdam reisen und bleiben dort für die letzten zwölf Tage der verbleibenden Saison. Sie erhalten dort Unterricht bei Mitgliedern des Concertgebouw Orchesters und werden an Proben und Konzerten unter Semyon Bychkov teilnehmen. Auf dem Programm stehen Werke von Glanert, Tschaikowsky und Smetana.

Der Austausch bietet den Akademist*innen eine wichtige und interessante Erfahrung in ihrer Musikerlaufbahn. Die jungen Musiker*innen lernen, wie ein anderes Orchesters arbeitet und wie sich Probentechniken, Klangkultur und Aufführungstraditionen von Institution zu Institution unterscheiden.

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist stolz auf diese neue Zusammenarbeit mit einem der führenden Orchester Europas.