Die Aufnahmebedingungen

Die Orchesterakademie hat insgesamt 18 Ausbildungsplätze zu vergeben. Dabei werden die einzelnen Instrumentengruppen wie folgt berücksichtigt.

 

4 Violinen, 2 Violen, 2 Violoncelli, 2 Kontrabässe

1 Flöte, 1 Oboe, 1 Klarinette (deutsches System), 1 Fagott, 1 Trompete, 1 Horn, 1 Posaune

1 Pauke/Schlagzeug

 

Über die Aufnahme entscheidet ein Probespiel. Um sich hierfür zu bewerben, sind folgende Unterlagen einzureichen: Lebenslauf, Foto, ggf. Zeugnisse, Zertifikate.

Das Höchstalter zum Zeitpunkt der Aufnahme in die Akademie beträgt 26 Jahre.

 

Das Stipendium

Die Ausbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Die Akademisten erhalten während ihrer Ausbildung ein monatliches Stipendium in Höhe von EUR 600 sowie freie Unterkunft im Akademiegebäude.

Die Ausbildung

Die Stipendiaten erhalten Einzelunterricht bei Mitgliedern des Orchesters.

Die Pflege von Kammermusik hat einen hohen Stellenwert. Die Stipendiaten bilden Ensembles, um Kammermusikliteratur zu erarbeiten und diese im Konzert aufzuführen.

Die Stipendiaten haben die Möglichkeit, bei Proben und Konzerten des Symphonieorchesters mitzuwirken.

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf das Probespiel für ein Engagement bei einem Orchester. Mentales Coaching und Physiocoaching bereiten hierauf vor.

Der Erfolg

Absolventen finden Engagements in Orchestern der Welt, elf von ihnen sind mittlerweile Mitglieder im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.