Juanjo Mena & Janine Jansen

Freitag, 16. Juni 2017, 20:00 Uhr
München, Herkulessaal

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester Nr.3 G-Dur KV216 (Strassburg)

Pause

Gustav Mahler
Symphonie Nr.1 D-Dur

Juanjo Mena, Dirigent

Janine Jansen, Violine

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Programmheft herunterladen.

Leider musste Gustavo Dudamel die Leitung der Konzerte dieser Woche krankheitsbedingt abgeben. Für ihn ist dankenswerterweise der spanische Dirigent Juanjo Mena kurzfristig eingesprungen, der damit sein Debüt beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks gibt. Mena, 1965 im Baskenland geboren, ist Chefdirigent des BBC Philharmonic in Manchester und hat mit diesem renommierten Orchester bereits mehrere preisgekrönte CDs eingespielt. Von Dudamel übernimmt Mena auch das Hauptwerk des Abends, Gustav Mahlers erste Symphonie – den populären programmatischen Titel „Titan“ zog er später wieder zurück. In seinem symphonischen Erstling beschritt der Komponist neue Wege: „Wie ein Naturlaut“ hebt die Musik mit geheimnisvollen Fernklängen an. Mahler collagiert hier einen Kosmos an Ausdrucksformen zwischen liedhaftem Ton, volkstümlicher Tanzmusik, gespenstischem Kanon und turbulentem Kehraus. Neu im Programm ist zu Beginn das dritte Violinkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart KV 216, das mit seinen himmlischen Kantilenen im Adagio und seinem gewitzten Esprit in den Ecksätzen bereits den klassischen Wiener Stil repräsentiert. Und dafür kehrt die charismatische Niederländerin Janine Jansen, eine der besten Geigerinnen ihrer Generation, zum Symphonieorchester zurück.