Giovanni Menna

Viola

Der Bratschist Giovanni Menna studierte am Konservatorium von Perugia sowie an der Universität der Künste Berlin bei Hartmut Rohde, wo er seine Ausbildung 2012 mit dem Bachelor abschloss. Derzeit absolviert er ein Master-Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin in der Klasse von Tabea Zimmermann.

Zusätzliche Anregungen erhielt Giovanni Menna in Meisterkursen bei Lorenzo Corti, Hatto Beyerle, Yuri Bashmet und Bruno Giuranna. Als Mitglied des European Youth Orchestra und des Gustav Mahler Jugendorchesters sowie bei Auftritten mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI, der Filarmonica della Scala und als Stellvertretender Solo-Bratschist beim Orchestra dell’Accademia di Santa Cecilia in Rom konnte er vielfach Orchestererfahrung sammeln.

In der Saison 2010/2011 gehörte er der Orchesterakademie des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin an, von 2011 bis 2013 war er Akademist der Berliner Philharmoniker.

Seit Januar 2014 ist Giovanni Menna Mitglied des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.

Giovanni Menna im Teatro Alla scala in Mailand (Europatournee 2017)

„Blick durch’s Schlüsselloch“ mit Giovanni Menna (April 2017)

In unserer Video-Serie zu unseren Kammermusikkonzerten stellen sich die Musiker der Kamera, gewähren Einblicke in kammermusikalische Feinheiten und plaudern aus dem Nähkästchen. Die Fragen kennen sie vorher nicht…

Weitere Videos aus der Reihe „Blick durch’s Schlüsselloch“

weiter zu Alice Marie Weber