Bettina Faiss

Klarinette

Bettina Faiss wurde in Weingarten (Baden-Württemberg) geboren. Sie erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht mit acht Jahren an der Musikschule Ravensburg und wurde bis zur Aufnahme ihres Studiums von Ladislaus Vischi unterrichtet. Nach dem Abitur studierte sie an der Musikhochschule Detmold bei Hans Dietrich Klaus und erwarb dort 2001 erfolgreich ihren künstlerischen Abschluss. Schon früh erhielt Bettina Faiss zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Sie spielte im Bundesjugendorchester und später in der Jungen Deutschen Philharmonie, außerdem war sie Stipendiatin der »Villa Musica«, der Franz-Wirth-Gedächtnis-Stiftung, sowie der Orchesterakademie München. 1999 wurde sie vom Deutschen Musikrat in die Bundesauswahl »Konzerte junger Künstler« aufgenommen. Seit 2000 ist Bettina Faiss Mitglied des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.

Als Kammermusikerin und Solistin ist sie regelmäßig Gast bei renommierten Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, dem Mozartfest Würzburg und dem Potsdamer Musiksommer. Sie spielt in verschiedenen Ensembles, u. a. dem Da Ponte-Bläseroktett und dem Ensemble trioLog, das sich vor allem der Neuen Musik widmet.

Von 2005 bis 2008 unterrichtete Bettina Faiss am Richard-Strauss-Konservatorium München. Seit einigen Jahren widmet sie sich verstärkt dem Orchesternachwuchs, in der Akademie des Symphonieorchesters sowie in verschiedenen Jugendorchestern.

weiter zu Werner Mittelbach